Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Müllenborn
Herzlich Willkommen auf der Internetseite der  Freiwilligen Feuerwehr Müllenborn

Aktuelles:

Einsatz:

Vermuteter Kaminbrand in der Müllenborner Straße am 20.10.2019

 

Am 20.10.2019 wurden gegen 11:00 Uhr die Feuerwehren Müllenborn, Oos, Roth und die Drehleiter der Feuerwehr Gerolstein zu einem Kaminbrand in die Müllenborner Straße alarmiert. Ein Anwohner hatte eine starke Rauchentwicklung aus einem Kamin gemeldet. An der Einsatzstelle stellte sich jedoch heraus, dass der Kamin nicht brannte und insoweit die alarmierten Feuerwehren wieder abrücken konnten.

 

 

zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

PKW-Brand Scheuern am 19.09.2019

 

Am 19.09.2019 wurden um 00:51 Uhr die Feuerwehren Müllenborn, Kalenborn und Scheuern zu einem PKW-Brand auf die L 10 zwischen Scheuern und Oberbettingen alarmiert.

 

Dort hatte nach einem Alleinunfall ein Mercedes Feuer gefangen und stand beim Eintreffen der Wehren in Vollbrand. Der Fahrer blieb bei diesem Unfall unverletzt. Das Fahrzeug wurde mit dem vorhandenen Löschwasser der Fahrzeuge aus Müllenborn und Kalenborn mit Löschschaum abgelöscht. Da das Fahrzeug außerhalb des Hydrantensystems der Ortslage brannte wurde zur Unterstützung ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Gerolstein nachgefordert, welches die beiden eingesetzten Feuerwehrfahrzeuge während des Einsatzes mit Löschwasser versorgte.

 

Nach den Löscharbeiten wurde das Fahrzeug auf einen Schotterplatz geschleppt sowie die Fahrbahn gereinigt.

 

Im Einsatz waren die vorgenannten Feuerwehren, die Polizei Daun sowie die Straßenmeisterei Gerolstein.

 

Zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

Austretende Betriebsstoffe aus Bagger am 14.09.2019

 

Am 14.09.2019 wurde durch einen Passanten eine Leckage an einem Bagger im Bereich der Straße „Auf dem Sand“ festgestellt. Dieselöl trat aus dem Heck der Arbeitsmaschine aus und gelangte ins Erdreich.

 

Durch die Müllenborner Feuerwehr wurde die austretende Flüssigkeit aufgefangen. Weiterhin wurde die Maschine geöffnet, die Leckage lokalisiert sowie abgedichtet. Eine Gefährdung der Umwelt konnte somit verhindert werden.

 

zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

Tragehilfe für den Rettungsdienst am 15.08.2019

 

Am Morgen des 15.08.2019 wurde die Feuerwehr Müllenborn sowie die Drehleiter der Feuerwehr Gerolstein zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Müllenborner Straße alarmiert.

 

Eine Patientin konnte nicht mit einer Trage durch das zu schmale Treppenhaus aus dem Haus transportiert werden. Unter Zuhilfenahme der Drehleiter wurde die Patientin auf der Trage über das Schlafzimmerfenster auf dem Drehleiterkorb fixiert und auf dem Boden abgelassen. Hiernach wurde sie dem Rettungsdienst wiederum übergeben und in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

 

zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

Unwetter in Müllenborn 26.07.2019

 

Am frühen Freitagabend, 26.07.2019 zog ein Gewitter-Unwetter mit Sturm, Starkregen sowie Hagel über Teile der Stadt Gerolstein sowie über Müllenborn und Roth hinweg.

 

Mehrere Feuerwehren wurden zu verschiedenen Einsatzstellen in die Kernstadt Gerolstein alarmiert.

 

In Müllenborn mussten durch die Feuerwehr Müllenborn 4 Einsatzstellen abgearbeitet werden. Zunächst musste ein Wassereinbruch in einem Wohngebäude beseitigt werden. Glücklicherweise entstand hierbei kein großer Schaden. Weiterhin wurde ein umgestürzter Laubbaum auf der Landstraße L 24 in Höhe des Meerfelder Hofes beseitigt. Schließlich versperrten 2 Bäume in der Straße "In der Schafheld" die Fahrbahn oder lagen auf der Telefonleitung auf, sodass diese abzureißen drohte.

 

Nach rund 2 Stunden waren die Einsätze abgearbeitet.

 

 

Zu den Einsätzen 2019

 

Bericht des Trierischen Volksfreunds

Einsatz:

Gasgeruch in Kalenborn 04.05.2019

 

Am Samstagabend, 04.05.2019 wurde die Feuerwehr Müllenborn nach Kalenborn alarmiert. Dort hatte der Eigentümer eines Wohnhauses Gasgeruch in seinem Gebäude festgestellt. Da die vermeintliche Leckage  durch ihn nicht festgestellt werden konnte, alarmierte er die Feuerwehr.

 

Durch die ersteintreffende Wehr wurde die Gaszufuhr abgestellt und das Gebäude mittels eines Gasspürgerätes auf einen etwaigen Gasaustritt überprüft. Weiterhin wurde ein sachkundiger Installateur hinzugezogen.

 

Zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

Flächenbrand Schutzhütte Hiemerich 19.04.2019

 

Am Karfreitagabend, 19.04.2019 wurde durch die Polizei ein kleiner Flächenbrand an der Schutzhütte auf dem Hiemerich gemeldet. Die Feuerwehren Müllenborn, Roth und Kalenborn wurden um 20:11 Uhr zur Brandbekämpfung alarmiert.

 

Trotz des unwegsamen Geländes konnte das Feuer von der Feuerwehr Müllenborn mit dem mitgeführten Löschwasser des Müllenborner Feuerwehrfahrzeuges zügig abgelöscht werden. Ein Übergreifen auf das umliegende Gelände wurde verhindert und es entstand nur geringer Sachschaden.

 

zu den Einsätzen 2019

 

Einsatz:

Unwettereinsätze am 10.03.2019

 

Am 10.03.2018 bescherte das Sturmtief Eberhard den Feuerwehren im Landkreis Vulkaneifel eine große Anzahl von sturmbedingten Einsätzen.

 

Zu zwei Einsatzstellen wurde die Feuerwehr Müllenborn alarmiert. Zunächst musste am frühen Abend auf der Landstraße 24, kurz vor der Ortslage Lissingen, ein umgestürzter Baum von der Straße entfernt werden, der zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs führte.

 

Ein weiterer Baum versperrte die Straße "In der Schafheld", der aus der Hanglage auf die Fahrbahn gestürzt war.

 

Beide Einsätze konnten zügig abgearbeitet werden.

 

zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

Unwettereinsätze am 04.03.2019

 

Am 04.03.2018 fiel aufgrund einer Sturmlage in der Ortslage Müllenborn der Strom aus. Weiterhin versperrte eine umgestürzte Fichte die Fricksbachstraße innerorts. Das Feuerwehrgerätehaus wurde als Meldestelle besetzt. Weiterhin wurde der umgestürzte Baum in der Fricksbachstraße beseitigt, sodass keine Gefahrenstelle mehr für den Straßenverkehr bestand.

 

zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

Wohngebäudebrand in Büscheich-Niedereich am 15.01.2019

 

Am 15.01.2018 kam es um 09:20 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Büscheich-Niedereich, zu dem zunächst die Feuerwehren aus Büscheich, Gerolstein und Lissingen alarmiert wurden.

 

Im Rahmen der Löscharbeiten wurden weitere Atemschutzgeräteträger benötigt, sodass zusätzlich die Feuerwehren aus Birresborn, Pelm und Müllenborn in diesen Einsatz nachalarmiert wurden.

 

Die Hauptaufgabe der Müllenborner Feuerwehr bestand demnach in der Unterstützung des Atemschutzeinsatzes vor Ort. Nach gut 2 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Müllenborn beendet.

 

zu den Einsätzen 2019

Einsatz:

Ölspur in der Ortslage Müllenborn am 31.12.2018

 

Am Silvesternachmittag verlor ein Fahrzeug von Gerolstein kommend durch Müllenborn und Duppach in Richtung Steffeln eine größere Menge Diesel aus dem Fahrzeugtank. Die entstehende Diesel-Ölspur musste aufgrund der feuchten Witterung durch die Straßenmeisterei Gerolstein sowie die Feuerwehr Müllenborn abgestreut werden, um eine Gefährdung für die Verkehrsteilnehmer zu vermeinden.

 

Nach ca. 1 Stunde wurden die Arbeiten beendet.

 

zu den Einsätzen 2018

Einsatz:

Gebäudebrand in Duppach am 23.10.2018

 

Am 23.10.2018, wurden gegen 20:30 Uhr die Feuerwehren Müllenborn, Duppach, Oos, Kalenborn und Scheuern zu einem Gebäudebrand in die Ortslage Dupach alarmiert. Dort drohte der Brand eines Baumes auf ein Gebäude überzugreifen. Durch das beherzte Eingreifen des Gebäudeeigentümers konnte das Feuer vor Eintreffen der Feuerwehren gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten wurden von der Feuerwehr Duppach durchgeführt. Noch auf der Anfahrt konnten die übrigen Kräfte den Einsatz abbrechen. Es entstand geringer Sachschaden.

 

zu den Einsätzen 2018

Einsatz:

Kellerbrand in Müllenborn am 02.09.2018

 

Am Sonntagnachmittag, 02.09.2018, wurde die Feuerwehr Müllenborn zu einem Kellerbrand in den Amselweg nach Müllenborn alarmiert. Dort hatte sich in einer Ölheizung eine starke Verpuffung ereignet, sodass beträchtlicher Schaden an der Heizungsanlage sowie am hieran angeschlossenen Kachelofen im Erdgeschoss entstanden war. Der dabei entstandene Brand war glücklicherweise kurz nach seiner Entstehung selbst erloschen. Die Hauptaufgabe der Müllenborner Feuerwehr war die Kontrolle der Brandstelle sowie des Kamins mittels einer Wärmebildkamera, damit die hohen Temperaturen keine Auswirkungen auf umliegende Decken und Wände entfalten. Des Weiteren wurde die verrauchte Wohnung belüftet. Die zeitgleich alarmierten Feuerwehren aus Oos, Roth und Gerolstein, sowie der Rettungsdienst Gerolstein mussten nicht mehr in das Einsatzgeschehen eingreifen. Die Bewohnerin des Hauses blieb unverletzt. Nach eingehender Begutachtung der Heizung sowie des Kamins durch den Schornsteinfeger sowie die Feuerwehr konnten sämtliche Kräfte wiederum an ihre Standorte zurückkehren.

 

zu den Einsätzen 2018

Einsatz:

Gebäudebrand in Kalenborn am 02.07.2018

 

Am 02.07.2018 wurden die Feuerwehren Kalenborn, Scheuern, Müllenborn und Gerolstein zu einem Gebäudebrand nach Kalenborn alarmiert. Dort war an einem ehemaligen Bauernhof im Dachbereich des Wohn- sowie ehemaligen Stallungsgebäudes ein Feuer ausgebrochen. Die eingesetzten Wehren konnten das Feuer durch einen kombinierten Innen- sowie Außenangriff zügig unter Kontrolle bringen. Beschädigt wurden insbesondere der Wohnraum sowie das Dachgeschoss. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Unterstützt wurden die Kräfte durch die Drehleiter der Feuerwehr Jünkerath sowie Kräfte des DRK Ortsverbandes aus Gerolstein.

 

Artikel Trierischer Volksfreund

 

zu den Einsätzen 2018

 

Einsatz:

Vermuteter Gebäudebrand in Oos am 14.04.2018

 

Zu einem vermuteten Gebäudebrand nach Oos wurde die Feuerwehr Müllenborn am vergangenen Samstag kurz vor 12 Uhr alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Gebäudeeigentümer lediglich Reisig in der zum Grundstück gehörenden Wiese verbrannte und hierfür eine Genehmigung der Ordnungsbehörde hatte.

 

Die Kräfte aus Oos und Müllenborn mussten nicht eingreifen und konnten die Einsatzstelle wiederum verlassen.

 

zu den Einsätzen 2018

Einsatz:

Gebäudebrand in Oos am 22.03.2018

 

Am frühen Morgen des 22.03.2018 kam es um 02:50 Uhr in der Ortslage Oos zu einem folgenschweren Brand in einem Wohnhaus.

 

Schwere Schäden richtete das Feuer in sämtlichen Räumen des Erd- sowie des Dachgeschosses an. Ebenso wurde der Dachstuhl erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Durch mehrere Löschangriffe innerhalb des Gebäudes sowie über 2 Drehleitern konnte das Feuer bis zum Tagesanbruch vollständig gelöscht werden.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehren Müllenborn, Oos, Kalenborn, Scheuern, Gerolstein und Büdesheim. Unterstützt wurden die Kameraden durch 2 Fahrzeuge der Feuerwehr Prüm sowie ein Fahrzeug der Feuerwehr Weinsheim. Bei winterlichen Temperaturen und zum Teil starkem Schneefall wurden die ca. 60 Einsatzkräfte durch den DRK-Ortsverband Gerolstein nach dem sechsstündigen Einsatz verpflegt. Die Ermittlungen zur Schadensursache hat die Polizei aufgenommen.

 

zu den Einsätzen 2018

Florian Saltin ist neuer Wehrführer der Feuerwehr Müllenborn

 

 

Anlässlich der Wehrführertagung am 02.03.2018, die im Schulungsraum des Feuerwehr­gerätehauses in Gerolstein stattgefunden hat, wurde Florian Saltin zum neuen Wehrführer der Feuerwehr Müllenborn ernannt. Die Ernennung wurde durch Bürgermeister Matthias Pauly ausgesprochen.

 

Florian Saltin war eine Woche zuvor von den aktiven Kameraden der Feuerwehr Müllen­born ein­stimmig in dieses Amt gewählt worden. Der bisherige Wehrführer Paul Roloff hatte dieses Amt seit 2001 inne.

 

Nach seiner Entpflichtung als Wehrführer dankten Bürgermeister Pauly sowie der stellver­tretende Wehrleiter der Verbandsgemeinde Gerolstein Uwe May Paul Roloff für die über viele Jahre geleis­tete Arbeit als Wehrführer.

 

Dem Dank und der Anerkennung schlossen sich die aktiven Kamera­den sowie die Kameraden der Altersabteilung an und wünsch­ten dem neuen Wehrführer in seinem neuen Amt eine glückliche Hand sowie allzeit gesun­de und glückliche Heimkehr von allen Einsät­zen.

 

Artikel aus dem Mitteilungsblatt

 

Müllenborner Feuerwehrfrauen und -männer; zweiter von rechts der neugewählte Wehrführer Florian Saltin

Einsatz:

Kaminbrand in Scheuern 05.02.2018

 

Am 05.02.2018 wurden um 11:31 Uhr die Feuerwehren Müllenborn, Kalenborn, Duppach und Gerolstein zu einem Kaminbrand nach Scheuern alarmiert. Der Kamin war auf der gesamten Länge in Brand geraten. Aufgrund der immensen Temperatur im Kamin war die Hauptaufgabe der alarmierten Wehren die Verhinderung einer Brandausbreitung auf das Gebäude, die Reinigung des Kamins auf der gesamten Länge über die Drehleiter, sowie die Entfernung des Brandguts aus dem Kamin. Als hilfreich erwies sich wiederum die Wämebildkamera der Feuerwehr, mit der die Temperaturen entlang des Kaminschlots gemessen und somit die akutesten Gefahrenpunkte genau ermittelt werden konnten.

 

Neben den vorgenannten Wehren war der Rettungsdienst sowie die Polizei aus Gerolstein an der Einsatzstelle.

 

Zu den Einsätzen 2018

 

Artikel aus dem Trierischen Volksfreund, 07.02.2018

Einsatz:

Türöffnung dringend am 23.01.2018

 

Zu einer dringenden Türöffnung "Auf der Held" wurde die Feuerwehr Müllenborn am heutigen Nachmittag alarmiert.

 

Um an einen Notfallpatienten zu gelangen musste durch die Feuerwehr für den hinzu alarmierten Rettungsdienst schnellstmöglich ein Zugang in das Gebäude geschaffen werden.

 

Neben Feuerwehr, Notarzt und  Rettungsdienst war die Polizei Gerolstein an der Einsatzstelle.

 

zu den Einsätzen 2018

Sturmeinsätze 03.01.2018

 

Eine Vielzahl an Schäden und infolgedessen eine Reihe von Feuerwehreinsätzen hat das Sturmtief „Burglind“ in den Morgenstunden des 03.01.2018 im Gerolsteiner Land verursacht.

 

Zu zwei sturmbedingten Einsätzen wurde die Feuerwehr Müllenborn um 06:40 Uhr und 08:15 Uhr alarmiert. Zunächst musste die Kreisstraße zwischen Roth und Gerolstein von einer umgestürzten Kiefer befreit werden, die die Fahrbahn komplett versperrte. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Roth dauerten die Arbeiten gut 45 Minuten, bis die Straße wieder freigeräumt und für den Verkehr freigegeben werden konnte.

 

Zum zweiten Einsatz wurde die Müllenborner Feuerwehr über die Polizei zu einem umgestürzten Baum innerorts von Müllenborn alarmiert. Dort versperrte eine Kiefer eine Hofeinfahrt sowie die vorbeiführende Straße und stellte somit ein Verkehrshindernis dar. Die Kiefer wurde zerteilt und entfernt und somit die Gefahrenstelle beseitigt.

 

Zu den Einsätzen 2018

Einsatz:

Türöffnung dringend am 24.10.2017

 

Zu einer dringenden Türöffung in Kalenborn wurden am heutigen Vormittag die Feuerwehren Müllenborn, Kalenborn und Gerolstein alarmiert.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Stromausfall aufgrund Sturm am 13.09.2017

 

Bedingt durch die starken Windboen des Sturmtiefs "Thomas" kam es am 13.09.2017 zu einem größeren Stromausfall in den Orten Müllenborn, Oos, Lissingen, Gerolstein und Hinterhausen. Die jeweilgen Feuerwehren wurden alarmiert und besetzten die  Feuerwehrgerätehäuser. Gleichermaßen wie beim letzten Stromausfall am 31.07.2017 dienten die Gerätehäuser der Bevölkerung als Alarmierungsstelle für Notlagen (siehe Text unten, 31.07.2017).

 

Ein Artikel des Trierischen Volksfreunds zum Stromausfall ist nachstehend abgebildet.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Türöffung dringend am 11.09.2017

 

Am heutigen Nachmittag wurde die Feuerwehr Müllenborn um 16:15 Uhr zu einer "dringenden Türöffnung" in die Straße "Auf dem Sand" alarmiert. Der zuvor an die Einsatzstelle alarmierte Rettungsdienst konnte nicht zu einem Notfallpatienten gelangen, da die vorhandenen Zugänge in das Gebäude verschlossen waren.

 

Nachdem durch die Kräfte der Müllenborner Feuerwehr ein Zugang geöffnet worden war, konnte der Patient durch das Rettungsdienstpersonal sowie den Notarzt behandelt werden. Die ebenfalls durch die Leitstelle Trier alarmierten Feuerwehren Oos, Roth und Gerolstein mussten nicht mehr in das Einsatzgeschehen eingreifen.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Brand eines Holzhaufens im Wald am 28.08.2017

 

Am 28.08.2017 wurden die Feuerwehren Müllenborn, Oos und Roth gegen 21:00 Uhr zum Brand eines größeren Holzhaufens mitten im Wald zwischen Müllenborn und Oos alarmiert. Der Holzhaufen war im Buchenwald durch Unbekannte aufgehäuft und angezündet worden. Bedingt durch die trockene Witterung bestand die Gefahr der Brandausbreitung im Waldgebiet. Das Feuer konnte rechtzeitig durch das mitgeführte Wasser aus dem Löschfahrzeug der Feuerwehr Müllenborn abgelöscht werden. Unterstützt wurden die Löscharbeiten durch die gleichzeit alarmierten Feuerwehren Oos und Roth. Nach ca. 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

 

Die an der Einsatzstelle anwesende Polizei erstattete gegen die Verursacher des Feuers Anzeige.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Baum auf Straße am 23.08.2017

 

Zur Beseitigung eines Baumes auf der L 24 von Oos in Richtung Duppach wurden die Mitglieder der Feuerwehr Müllenborn am 23.08.2017 um 22:15 Uhr alarmiert. Der Baum versperrte die Straße in beiden Fahrtrichtungen und stellte in der Dunkelheit ein nicht einsehbares Hindernis dar, von dem eine Gefahr für den  Staßenverkehr ausging. Der Baum wurde durch die Feuerwehr zerkleinert und weggeräumt und somit die Gefahrenstelle zügig beseitigt. Neben der Feuerwehr war ebenso die Polizei vor Ort.

 

zu den Einsätzen 2017

Verbandsgemeindefeuerwehrtag in Scheuern am 13.08.2017:

 

Anlässlich des Verbandsgemeinde-Feuerwehrtages, den die Feuerwehr Scheuern in diesem Jahr veranstaltete wurde unser neues Mitglied Anna Mazgan durch Bürgermeister Pauly in den Feuerwehrdienst verpflichtet. Weiterhin wurde Tobias Schaefer zum Oberbrandmeister sowie zum Zugführer des Stützpunktes Oos ernannt. Näheres unter dem Link:  Über uns 

Einsatz:

Gewitter verursacht Stromausfall in Müllenborn 31.07.2017

 

Bedingt durch ein starkes Gewitter fiel in Straßen in Müllenborn, Oos und Lissingen der Strom aus. Grund hierfür war ein Blitzeinschlag in einen Transformator in Oos, der jedoch keinen weiteren Schaden anrichtete. Gegen 23:40 Uhr musste das Feuerwehrgerätehaus Müllenborn durch die Mitglieder der Feuerwehr bis zur Wiederherstellung der Stromversorgung durch die RWE besetzt werden.

 

Die Feuerwehrgerätehäuser dienten in derartigen Fällen als Meldestelle für Notfälle, die per Festnetz- oder Mobiltelefon nicht mehr hätten abgesetzt werden können.

 

Die ständige Funkverbindung über das Feuerwehrfahrzeug soll in derartigen Fällen das Notrufsystem ersetzen.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Brand eines Schuppens in Duppach 15.07.2017

 

Am 15.07.2017 wurden um 14:55 Uhr die Feuerwehren Müllenborn, Duppach, Oos, Kalen­born, Scheuern und Gerolstein, sowie das DRK zu einem gemeldeten Gebäudebrand nach Duppach alarmiert.

 

Am Einsatzort hatte ein Landwirt mittels eines Häckslers Stroh in einen am Stallungsgebäude befindlichen Schuppen eingeblasen. Beim Befüllen geriet ein Gegenstand in den Häcksler, sodass durch den entstehenden Funkenflug das in den Schuppen einge-blasene Stroh in Brand geriet. Die eingesetzten Feuer-wehren hatten den Brand zügig unter Kontrolle, sodass der Schaden begrenzt werden konnte.

 

Artikel aus dem Trierischen Volksfreund vom 17.07.2017:

 

Dritte Kreismeisterschaft im Siebenschräm, 18.06.2017

 

Anlässlich der Müllenborner Kirmes fand am 18.06.2017 die Dritte Kreismeisterschaft im Siebenschräm statt. Kreismeister aufgrund gleicher Punktezahl wurden Christoph Illgen aus Daun, sowie Markus Stolz aus Eckfeld.

 

Auszug aus dem Trierischen Volksfreund vom 07.07.2017:

 

Einsatz:

Wasser im Gebäude 31.03.2017

 

Zu einem starken Wassereinbruch in ein Wohngebäude in der Müllenborner Straße wurde die Feuerwehr Müllenborn am 31.03.2017 gegen 09:30 Uhr alarmiert. Nachdem der Wassereinbruch gestoppt und der Wasserspiegel gesenkt war, konnten nach ca. 1,5 Stunden die Pumparbeiten eingestellt und die Einsatzstelle wieder verlassen werden.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Personensuche 25.03.2017

 

Zu einer Personensuche wurden die Feuerwehren Müllenborn, Gerolstein und Lissingen sowie die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des DRK am 25.03.2017 kurz vor Mitternacht alarmiert. Die vermisste Person konnte nach ca. einer Stunden aufgefunden werden.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Stromausfall in Müllenborn 21.03.2017

 

Aufgrund eines Stromausfalls in mehreren Orten sowie in  Müllenborn musste am 21.03.2017 gegen 18:55 Uhr für ca. 45 Minuten das Feuerwehrgerätehaus besetzt werden.

 

Die Feuerwehrgerätehäuser dienten in derartigen Fällen als Meldestelle für Notfälle, die per Festnetz- oder Mobiltelefon nicht mehr hätten abgesetzt werden können.

 

Die ständige Funkverbindung über das Feuerwehrfahrzeug soll in derartigen Fällen das Notrufsystem ersetzen.

 

zu den Einsätzen 2017

Einsatz:

Karnevalsumzug in Müllenborn 26.02.2017

 

Seit mehreren Jahrzehnten wird im Rahmen eines Ordnungsdienstes der alljährliche Karnevalsumzug der MüKaRoOs-Karnevalsgesellschaft durch die Feuerwehren Müllenborn, Oos und Kalenborn sowie durch den DRK-Ortsverband Gerolstein abgesichert.

 

Diese Tradition wurde auch in diesem Jahr fortgeführt. Mit Prinz Rene war ein waschechter Müllenborner Karnevalsprinz für die Burgnarren Gerolstein und die MüKaRoOs-Karnevalsgesell-schaft. Entsprechend groß war der diesjährige Umzug mit 42 Gruppen und infolgedessen wesentlich mehr Teilnehmern sowie Zuschauern.

 

Bilder zum Umzug gibt es unter den nachstehenden Links:

 

http://www.muekaroos.de/

 

http://www.prinzrene.de/

 

Abschließend sei an dieser Stelle den vorgenannten Wehren sowie dem DRK-Ortsverband recht herzlich für die jährliche und stets zuverlässige Unterstützung gedankt.

 

Einsatz:

Unwetter, umgestürzter Baum 14.01.2017

 

Am Samstag, 14.01.2017 wurde unsere Feuerwehr zu einem umgestürzten Baum in die Müllenborner Straße alarmiert. Bedingt durch die enormen Schneefälle des Sturmtiefs „Egon“ am Tag zuvor, konnte dieser Baum die Schneelast nicht mehr tragen und war über die komplette Hofeinfahrt in die Stromleitung der Straßenbeleuchtung gestürzt. Die Stromleitung wurde dabei durchtrennt. Der Baum wurde zerteilt und die Gefahrenstelle beseitigt. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Mitarbeiter der RWE sicherten die auf der Straße liegenden Leitungsenden. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz beendet.

Jahreshauptversammlung am 14.01.2017 im Gemeindehaus

 

siehe "Über uns"

Einsatz:

Tierrettung am 16.10.2016

 

Ein Falke hatte sich am Sonntagmorgen auf einem Anwesen in der Hillstraße in Müllenborn zwischen die Glasscheibe eines Fensters und einem metallenen Fensterschutz verirrt und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

 

Aufmerksame Nachbarn hatten das Tier entdeckt und die Müllenborner Feuerwehr informiert. Mittels einer Steckleiter konnte das Tier erreicht und aus seiner misslichen Lage befreit werden.

 

Die wiedererlangte Freiheit genießend flog der Falke nach seiner Befreiung augenblicklich davon.

 

zu den Einsätzen 2016

Großzügige Spende durch die Fa. Geilenkothen

 

Am 20.08.2016 erhielten alle aktiven Kameraden der Feuerwehr Müllenborn neue Einsatzstiefel durch den Geschäftsführer der Fa. Geilenkothen, Kai Wollwert, ausgehändigt.

 

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich für die großzügige Spende und die nachstehenden Fotos bedanken.

 

Der Presseartikel  ist im nachstehenden Link einsehbar.

 

Presseartikel

Einsatz:

Wohnungsbrand in Lissingen, 08.07.2016

 

Zu einem schweren Wohnungsbrand in Gerolstein-Lissingen wurden die Kameraden der Feuerwehren Lissingen, Gerolstein, Birresborn und Müllenborn am Morgen des 08.07.2016 alarmiert. Bedingt durch eigene Löschversuche wurde der Wohnungsinhaber derart verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus eingeliefert werden musste. Aufgrund der hohen Hitzeentwicklung im Kellergeschoss des Gebäudes wurden weiterhin zwei Feuerwehrkamerden im Innenangriff leicht verletzt. Drei Wohnungen blieben nach dem Feuer unbewohnbar. Die Hauptaufgabe der Feuerwehrkameraden aus Müllenborn lag in der Unterstützung des Atemschutzeinsatzes sowie der Löscharbeiten in gemeinsamer Arbeit mit den drei weiteren Feuerwehren.

 

Zu den Einsätzen 2016

Einsätze:

Starke Unwetterschäden in Müllenborn und Oos am 05.06.2016

 

Starke Schäden verusachte das Unwetter, welches am 05.06.2016 gegen 14:00 Uhr über Müllenborn und Oos hereinbrach.

 

Zunächst wurde die Müllenborner Feuerwehr nach Oos alarmiert. Dort waren mehrere Straßen überflutet worden. Die Wassermassen drangen aus den Hanglagen in die  angrenzenden Höfe und Häuser ein. Keller liefen voll. Auf den Straßen schoss das Wasser in Fontänen aus den Straßeneinläufen und Kanaldeckeln. Die Hauptaufgabe der in diese Gesamtschadenslage nachrückenden Wehren aus Kalenborn, Scheuern, Gerolstein, Mürlenbach und Neroth bestand darin, das Wasser aus diesen Bereichen zu entfernen, Höfe und Häuser zu schützen, Sandsack-Barrieren aufzubauen.

 

Wenige Minuten, nachem mit den Hilfsarbeiten begonnen worden war, wurde die Feuerwehr Müllenborn zurück nach Müllenborn alarmiert. Zwischen 14:15 Uhr und 20:00 Uhr wurden hier in der Müllenborner Straße und in der Ringstraße Keller ausgepumpt. Die Wassermassen konnten nicht mehr von den Böden aufgenommen werden und drangen aus den Hanglagen ungehindert in die Häuser ein.

 

Nachem um 21:00 Uhr alle Gefahrenstellen beseitigt und das Fahrzeug sowie die Geräte wieder einsatzbereit hergerichtet waren, endete ein für alle Kameraden anstrengender Einsatztag.

 

zu den Einsätzen 2016

Einsatz:

Unwetter mit Starkregen in Müllenborn

am 30.05.2016:

 

Die zwischen dem 28. und 30.05.2016 bundesweit verherenden Starkregenfälle trafen in diesem Zeitraum auch mehrere Ortschaften in Gerolsteiner-Land.

 

So wurde durch die Leitstelle Trier die Feuerwehr Müllenborn am 30.05.2016 gegen 21:00 Uhr in die Müllenborner Straße alarmiert. Ein Wassereinbruch in die Produktionsräume eines Betriebes wurde gemeldet, der zur Vermeidung weiterer Schäden umgehend beseitigt werden musste.

 

Ein weiterer Einsatz wurde in der Straße „Zum Schützenhaus“ abgearbeitet. Die Vorfluter wurden hier gereinigt und die Wassereinläufe bzw. Gullys im Kreuzungsbereich in der Müllenborner Straße geöffnet und gereinigt.

 

zu den Einsätzen 2016

Aufstellen des Maibaums am 30.04.2016

 

Link; "Über uns"...

Einsatz:

Kaminbrand in Scheuern

 

Zu einem Kaminbrand in die Hillesheimer Straße nach Scheuern wurden am 20.04.2016 um 06:22 Uhr die Feuerwehren Müllenborn, Kalenborn, Scheuern, Duppach und Gerolstein alarmiert. Eine starke Rauchentwicklung im Dachgeschoss sowie die deutliche Flammenbildung aus dem Kamin heraus waren weithin zu sehen.

 

Hauptaufgabe der eingesetzten Kräfte war die Belüftung des Dachgeschosses, die ständige Wärmekontrolle des Kamins mit der Wärmebildkamera sowie das Auskehren und Beseitigen des Brandgutes aus dem Kamin.

 

Zur Unterstützung der Atemschutzgeräteträger wurden die Wehren aus Lissingen und Steffeln nachalarmiert. Des Weiteren waren im Einsatz die Rufbereitschaft der SEG Gerolstein sowie die Polizei. 

 

Zu den Einsätzen 2016

Einsatz:

Stromausfall in Müllenborn

 

Aufgrund eines Stromausfalls in den Orten Müllenborn, Oos, Lissingen und Hinterhausen musste am 08.03.2016 gegen 16:45 Uhr für ca. 30 Minuten das Feuerwehrgerätehaus besetzt werden.

 

Die Feuerwehrgerätehäuser dienten in derartigen Fällen als Meldestelle für Notfälle, die per Festnetz- oder Mobiltelefon nicht mehr hätten abgesetzt werden können.

 

Die ständige Funkverbindung über das Feuerwehrfahrzeug soll in derartigen Fällen das Notrufsystem ersetzen.

 

Zu den Einsätzen 2016

 

Karnevalsumzug in Müllenborn, 07.02.2016

 

Seit mehreren Jahrzehnten wird im Rahmen eines Ordnungsdienstes der alljährliche Karnevalsumzug der MüKaRoOs-Karnevalsgesellschaft durch die Feuerwehren Müllenborn, Oos und Kalenborn sowie durch den DRK-Ortsverband Gerolstein abgesichert.

 

Diese Tradition wurde auch in diesem Jahr fortgeführt. Die Absicherung des Karnevalsumzuges wurde im bewährten Format durch ca. 30 Mitglieder der Feuerwehren bzw. des DRK durchgeführt. Ca. 20 Gruppen und über eintausend Besucher waren am Umzug beteiligt.

 

Bedingt durch einen Einsatz des Rettungsdienstes Mitten im Ort in der Müllenborner Straße musste kurz nach Beginn der Umzug für ca. 15 Minuten unterbrochen werden um ein zügiges An- und Abrücken des Notarztes sowie des Rettungswagens zu gewährleisten.

 

Abschließend sei an dieser Stelle den vorgenannten Wehren sowie dem DRK-Ortsverband recht herzlich für die jährliche und stets zuverlässige Unterstützung gedankt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Müllenborn